Archive for the ‘altes’ Category

Effekthascherei :)

Samstag, Dezember 8th, 2018

Zum 08. Kalendertürchen

Bei Frau Mutti entdeckte ich 2011 Lebkuchen mit Buntglaseffekt… womit die Überschrift erklärt ist. Ob man die essen kann, weiß ich nicht recht (ist ja ein bisschen viel Buntglas in der Mitte), aber als Lebkuchen-Fensterhänger oder vielleicht auch als Baumbehang sehen die ganz bestimmt gut aus.
Frau Muttis Lebkuchen
Eine kurze Bedienungsanleitung liefert Frau Mutti auch dazu. Verlinken kann ich nicht, denn der Artikel existiert nicht mehr.
Lebkuchenteig rühren, ruhen lassen, ausrollen, ausstechen, anbacken, Bonbons schälen, Bonbons auf die Löcher legen, fertig backen, schauen, riechen, freuen. Empfohlen wird von der ‚Erfinderin‘ Tina (auch kein Link, weil Blog gelöscht)dieser Backwerke auch, vor dem Backen ein Löchlein für die Aufhängung in den Lebkuchen zu bohren.
Das verständlichere Rezept für den Teig hinterlege ich im Kalenderfensterchen

Around the World – 1

Samstag, Dezember 8th, 2018

In den Tips für Lamettaliebhaber findet sich folgender Hinweis:

Lerne die Übersetzungen des Wortes „Weihnachten“ in allen Landessprachen und Dialekten der Welt auswendig und sage die komplette Liste mehrmals täglich auf!

Damit das klappt, liefere ich Euch eine Auflistung der Übersetzung des hier üblichen Weihnachtsgrußes in alle möglichen europäischen Sprachen. Dann lernt mal brav:

Fröhliche Weihnachten von A bis F

Albanisch: Gëzuar Krishlindjet!
Bretonisch: Nedeleg laouen!
Bulgarisch: Vasel Koleda!
Dänisch: Glædelig Jul!
Deutsch: Fröhliche Weihnachten!
Englisch: Merry Christmas!
Eskimo: Jutdlime pivdluarit!
Esperanto: Gajan Kristnaskon!
Estnisch: Rõõmsaid Jõulupühi!
Faroer: Gledhilig jól
Finnisch: Hyvää Joulua!
Flämisch: Zalig Kerstfeest!
Französisch: Joyeux Noël!

Weitere Sprachen folgen in den kommenden Tagen.
F bis L L bis S S bis Z

Ultimative Tips für Lamettaliebhaber ;)

Dienstag, November 19th, 2013

1. Nach der Bescherung ist vor der Bescherung! Als echter Weihnachts-Fan solltest Du bereits am ersten verkaufsoffenen Tag nach der Geschenkübergabe mit dem Präsente-Kauf für das Fest im nächsten Jahr anfangen!

2. Stell „Jingle Bells“ als Klingelton mit voller Lautstärke auf deinem Handy ein und nimm Anrufe immer erst dann entgegen, wenn alle Strophen komplett gespielt wurden – das gilt auch und vor allem in öffentlichen Verkehrsmitteln!

3. Ernähre Dich das ganze Jahr über von Dominosteinen, Spekulatius, Stollen und Entenbraten! Vielleicht kannst Du ja einen Fernsehsender überzeugen, einen Dokumentarfilm über Dein Projekt zu drehen, der jedes Jahr zu Weihnachten wiederholt wird.

4. Um deinem Ernährungs-Projekt einen authentischen Rahmen zu verpassen, solltest Du außerdem in ein Lebkuchenhaus ziehen!

5. Begegnen Dir auf der Straße Eltern, die ihre Kinder für alt genug halten, um sie darüber aufzuklären, dass es Santa gar nicht gibt, beginne sofort, aus vollem Hals so lange „Lügner! Lügner! Lügner!“ zu schreien, bis ihre Kinder zu weinen anfangen und sie das Weite suchen!

6. Starte eine Petition zur Abschaffung von Ostern. Fordere, stattdessen „Weihnachten II“ zu feiern!

7. Schmücke nicht nur deinen eigenen Baum mit Lametta, sondern such Dir ein passendes Waldstück in Deiner Umgebung, das Du verzieren kannst. Alles, was Du dazu brauchst, sind einige Tonnen Lametta, einen Pilotenschein und ein Löschflugzeug. Dort, wo üblicherweise das Löschwasser transportiert wird, kommt nun einfach das Lametta rein – bereit zum Abwerfen.

8. Übernachte am Tag bevor im Supermarkt die Weihnachts-Fressalien aufgebaut werden vor dem Laden, um morgens als Erster reinzukommen und den gesamten Bestand aufzukaufen! Wozu das alles? Siehe Punkt 3!

9. Lass im Büro das ganze Jahr über stimmungsvolle Weihnachtsmusik laufen, die Kollegen werden Dich dafür lieben.

10. Überbrücke das jährliche Sommerloch, indem Dir kontinuierlich die Dialoge aller jemals gedrehten Weihnachtsfilme auswendig lernst! Im Anschluss kannst Du auch damit Arbeitskollegen und Freunde beglücken.

11. Sammle geistreiche Sprüche und Reime, die man den Nörgeleien von Weihnachts-Hassern entgegensetzen kann, und trage sie in einem Buch zusammen.

12. Lege ab sofort nur noch Deodorants mit Zimtnote auf! Verwende Duschgel und Waschmittel mit Zimtaroma! Trage Zimtlatschen! Kaue Zimtkaugummi! Der Zimt-Wunderbaum in deinem Auto sollte alle 2 Tage gegen einen neuen ausgetauscht werden, damit der Geruch sich dauerhaft in den Polstern festsetzt und auch nachfolgende Besitzer noch etwas davon haben (siehe dazu auch Punkt 15).

13. Lerne die Übersetzungen des Wortes „Weihnachten“ in allen Landessprachen und Dialekten der Welt auswendig und sage die komplette Liste mehrmals täglich auf!

14. Versieh jede Einkaufsliste mit der Überschrift „Wunschzettel“ und lege sie Freunden, Bekannten und Verwandten wortlos auf den Tisch. Mit diesem einfachen Trick lässt sich im Alltag viel Geld sparen, das Du dann wieder in Geschenke investieren kannst.

15. Verkaufe Dein Fahrrad und Dein Auto und leg Dir ein Rentier-Gespann zu!

16. Zu jeder Faschingsparty konsequent als Weihnachtsmann zu gehen, ist nicht genug! Trage ab sofort nur noch Kleidung in den Farben Rot und Weiß und lass Dir einen Rauschebart wachsen (Frauen lassen vom Schönheitschirurgen ihrer Wahl einfach auf eine Transplantation vornehmen)!

17. Finde heraus, wo der echte Weihnachtsmann wohnt und befreunde Dich mit ihm! Vielleicht kannst Du bei ihm in Lehre gehen und später einmal seine Nachfolge antreten.

Quelle der Ultimativen Weihnachtstips: hip-hop.de. Danke 🙂