„Ob 2021 wohl besser wird?!“

Zum 24. Kalendertürchen

Das fragte ich an gleicher Stele vor genau einem Jahr. Und was soll ich sage – nichts ist besser. Die aktuellen Entwicklungen sind beängstigend und nein, das liegt ganz sicher nicht an irgend einem Virus. Vielleicht muss alles noch schlimmer werden, es es wieder besser werden kann.

Ich wünsche ein friedliches Weihnachtsfest

Bäume leuchtend, Bäume blendend,
Überall das Süße spendend,
In dem Glanze sich bewegend,
Alt und junges Herz erregend –
Solch ein Fest ist uns bescheret,
Mancher Gaben Schmuck verehret;
Staunend schaun wir auf und nieder,
Hin und her und immer wieder.

Johann Wolfgang von Goethe

Weihnachten 2021 – Bild von Free-Photos auf Pixabay

Im November 2020 starb ein lieber Kollege. Er war genau so alt wie ich und hatte noch zwei jüngere Kinder. Ein paar Wochen vor seinem Tod verabschiedete er sich mit einer Mail von allen, mit denen er täglich zu tun hatte. Ich wollte schon im letzten Jahr eine Passage daraus zitieren, habs aber gelassen. War alles noch zu… frisch. Er schrieb u.a.

Keiner weiß, wie lang der Lebenszollstock ist und das ist auch gut so. Leistet Euch das, was ihr schon immer wolltet, auch wenn es teurer ist. Macht die Reise, von der ihr schon immer geträumt habt… Überlegt nicht so lange!
An die jungen Kollegen: Wartet nicht zu lange, bis Ihr Kinder in die Welt setzt – Kinder sind das größte Glück auf der Welt.

Danke, Thomas ♥

Schiebt nichts auf – es könnte ganz schnell zu spät sein. Passt auf Euch auf!
Bleibt gesund und bleibt zusammen!
Ich wünsche Euch Weihnachtstage mit Menschen, die Euch am Herzen liegen.

Fr, 24.12. 2021, 02:14 Uhr | Geschrieben in Randnotizen | Kommentare deaktiviert für „Ob 2021 wohl besser wird?!“